Kontakt

069 /97945-4848

Mo – Do: 09.00 – 17.00 Uhr
Fr: 09.00 – 12.00 Uhr

oder schreiben Sie uns eine E-Mail und nutzen Sie bei Fragen zur Online-Aufladung gern unser
Support-Formular

Suche
i

19.02.2016

GeldKarte Jahreszahlen 2015

Frankfurt am Main, 19. Februar 2016: Im Jahr 2015 haben die Deutschen rund 4,5 Millionen Mal ihre GeldKarten mit einem Gesamtvolumen von rund 133 Millionen Euro geladen. Dies entspricht einem durchschnittlichen Ladebetrag von 29,50 Euro. Zudem erfolgten mehr als 32 Millionen Zahlungen mit einem Umsatz von fast 109 Millionen Euro.

Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen Rückgang um sieben Prozent bei den Lade-, respektive acht Prozent bei den Bezahltransaktionen. Der durchschnittliche Bezahlbetrag hat sich hingegen um vier Prozent auf 3,40 Euro erhöht.

Die reduzierten Gesamtvolumina sind vorrangig darauf zurückführen, dass die Volks- und Raiffeisenbanken ihre Bankkarten seit Ende 2014 nicht mehr mit der GeldKarte-Funktion ausstatten. Durch die steigende Akzeptanz in verschiedenen Einsatzbereichen wie Sportstadien oder Parkautomaten sowie einer teils erheblichen Steigerung der Transaktionszahlen bei den weiterhin GeldKarte ausgebenden Instituten fällt der zu erwartende Rückgang jedoch erfreulich moderat aus.

Mit Blick auf die Akzeptanzstellen ist das Parken der unveränderte Spitzenreiter bei den GeldKarte-Nutzern. Laut einer repräsentativen Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach vom September 2015 befürworten 80 Prozent der Teilnehmer die GeldKarte oder ihre kontaktlose Variante girogo als elektronisches Parkticket. Dabei kann die Parkgebühr direkt an der Schranke taktgenau vom geladenen Guthaben abgebucht werden, was den Gang zum Kassenautomaten erübrigt. Weitere 76 Prozent der Befragten befürworten den Einsatz der GeldKarte und girogo als bargeldloses Bezahlverfahren im Schulrestaurant. Eine moderne Anwendungsmöglichkeit, die sich wachsender Beliebtheit erfreut und deutschlandweit bereits an vielen Schulen gang und gäbe ist.  

Über die GeldKarte und girogo
Die Deutsche Kreditwirtschaft bietet ihren Kunden unter den Markennamen GeldKarte (kontaktbehaftet) sowie girogo (kontaktlos) eine Prepaid-Funktion auf der girocard, eine Geldbörse in Chipform. Der Chip kann am Geldautomaten, an speziellen Ladeterminals oder bequem über das Internet mit bis zu 200 EUR aufgeladen werden. GeldKarte bzw. girogo dient damit vorrangig als Kleingeldersatz. Bezahlt werden kann kontaktbehaftet per GeldKarte unter anderem beim Parken, im Öffentlichen Personennahverkehr, an Zigarettenautomaten und im Internet. Deutschlandweit ist ein Großteil der girocards mit der kontaktbehafteten Prepaid-Funktion GeldKarte ausgestattet, die an ca. 420.000 Akzeptanzstellen, vorrangig an Automaten, zum Einsatz kommen.
Rund 45 Millionen Karten verfügen bereits über die kontaktlose Bezahlfunktion girogo. Mit girogo bietet die Deutsche Kreditwirtschaft seit April 2012 noch mehr Komfort beim Bezahlen. Damit können Kunden Beträge bis 20 Euro in Einzelhandelsgeschäften, an Tankstellen sowie bei vielen weiteren Akzeptanzstellen schnell und bequem kontaktlos bezahlen. Etabliert ist girogo zudem in verschiedenen Sportstadien, z. B. bei einem Drittel der ersten Fußball-Bundesliga, sowie in einigen Handball-, Basketball- und Eishockey-Arenen. Für den Akzeptanzpartner ist die Zahlung per GeldKarte/girogo garantiert und damit gleichbedeutend mit einer Barzahlung.
Über die girogo-Funktion wie auch weitere Zusatzfunktionen des Chips, z.B. den Jugendschutz am Zigarettenautomaten und im Internet, den Elektronischen Fahrschein, die Verwaltung von Bonuspunkten oder die Digitale Signatur wird die GeldKarte ihre führende Position als Bezahlsystem für Kleinbeträge in der physischen Welt sowie im Internet in den kommenden Jahren weiter ausbauen.

Über EURO Kartensysteme:
Als Gemeinschaftsunternehmen der deutschen Kreditwirtschaft übernimmt die EURO Kartensysteme GmbH Aufgaben im gemeinsamen Interesse der deutschen Banken und Sparkassen im Bereich des kartengestützten Zahlungsverkehrs. Die EURO Kartensysteme GmbH konzentriert sich dabei insbesondere auf zentrale Aufgaben und Serviceleistungen, wie z.B. das nationale Marketing & PR für die girocard, die GeldKarte, die kontaktlose Bezahlfunktion girogo sowie die MasterCard-Lizenzverwaltung und das Sicherheitsmanagement für Zahlungskarten.

Weitere Informationen unter www.girogo.de und www.GeldKarte.de/presse
 
Kontakte:

EURO Kartensysteme GmbH
Sandra Schubert
Marketing und PR
Tel.: 069 97945-4853
Fax: 069 97945-4847
E-Mail: sandra.schubert@eurokartensysteme.de
relatio PR
Daniel Reichard

Tel.: 089 210257-26
Fax: 089 210257-19
E-Mail: daniel.reichard@relatio-pr.de