Kontakt

069 /97945-4848

Mo – Do: 09.00 – 17.00 Uhr
Fr: 09.00 – 12.00 Uhr

oder schreiben Sie uns eine E-Mail und nutzen Sie bei Fragen zur Online-Aufladung gern unser
Support-Formular

Suche
i

23.02.2015

GeldKarte Jahreszahlen

Frankfurt am Main, 13. Februar 2015. Die Stabilisierung der Jahreszahlen der GeldKarte, die bereits im Vorjahr zu beobachten war, setzt sich auch 2014 weiter fort. Wie die Statistik der Deutschen Kreditwirtschaft zeigt, zahlten die GeldKarte-Nutzer 2014 rund 118 Millionen Euro mit dem Chip. Der durchschnittliche Transaktionsbetrag lag bei 3,26 Euro. Beim Laden lag der Durchschnittsbetrag bei 29,53 Euro. Insgesamt wanderten so mehr als 142 Millionen Euro auf die GeldKarten der Bundesbürger im Vergleich zum Vorjahr ein leichtes Plus von rund einem Prozent.

Sowohl GeldKarte als auch girogo konnten im vergangenen Jahr namhaften Zuwachs im Akzeptanzstellennetz verzeichnen. So rüstete etwa im Bereich Mobilität die Chemnitzer Verkehrs-AG ihre Straßenbahnen mit der GeldKarte-Bezahlfunktion aus und der Rhein-Main-Verkehrsverbund implementierte die girogo-Funktion in seine erfolgreiche App. Kunden können dort nun direkt mit dem eigenen, NFC-fähigen Smartphone und einer girogo-fähigen Karte Tickets kaufen und anonym bezahlen.

Zum Start der aktuellen Saison schaffte der Fußball-Erstligist 1. FC Köln zudem sein bisheriges, geschlossenes Bezahlsystem ab und bietet Stadionbesuchern nun unter anderem die Möglichkeit mit GeldKarte und girogo zu bezahlen.

Insgesamt verzeichnet insbesondere girogo einen erfreulichen Zuwachs an Akzeptanzstellen. Seit Jahresbeginn 2014 konnte das Akzeptanzstellennetz deutschlandweit von rund 5.500 auf 11.500 mehr als verdoppelt werden.

Über die GeldKarte und girogo
Die Deutsche Kreditwirtschaft bietet ihren Kunden unter den Markennamen GeldKarte (kontaktbehaftet) oder girogo (kontaktlos) eine Prepaid-Funktion auf der girocard, eine Geldbörse in Chipform. Der Chip kann am Geldautomaten, an speziellen Ladeterminals oder bequem über das Internet mit bis zu 200 EUR aufgeladen werden. GeldKarte bzw. girogo dient damit vorrangig als Kleingeldersatz. Bezahlt werden kann kontaktbehaftet per GeldKarte unter anderem beim Parken, im Öffentlichen Personennahverkehr, an Zigarettenautomaten und im Internet. Deutschlandweit sind die meisten girocards mit der kontaktbehafteten Prepaid-Funktion GeldKarte ausgestattet, die an ca. 420.000 Akzeptanzstellen, vorrangig an Automaten zum Einsatz kommen.
Rund 38 Millionen Karten verfügen bereits über die kontaktlose Bezahlfunktion girogo. Mit girogo bietet die Deutsche Kreditwirtschaft seit April 2012 noch mehr Komfort beim Bezahlen. Damit können Kunden Beträge bis 20 Euro in Einzelhandelsgeschäften, an Tankstellen sowie bei vielen weiteren Akzeptanzstellen schnell und bequem kontaktlos bezahlen. Etabliert ist girogo zudem in verschiedenen Sportstadien, z. B. bei Bayer 04 Leverkusen und dem 1. FSV Mainz 05. Für den Akzeptanzpartner ist die Zahlung per GeldKarte/girogo garantiert und damit gleichbedeutend mit einer Barzahlung.
Über die girogo-Funktion wie auch weitere Funktionen des Chips, z. B. den Jugendschutz am Zigarettenautomaten und im Internet, den elektronischen Fahrschein, die Verwaltung von Bonuspunkten oder die digitale Signatur wird die GeldKarte ihre führende Position als Bezahlsystem für Kleinbeträge in der physischen Welt sowie im Internet in den kommenden Jahren weiter ausbauen.

Über EURO Kartensysteme:
Als Gemeinschaftsunternehmen der deutschen Kreditwirtschaft übernimmt die EURO Kartensysteme GmbH Aufgaben im gemeinsamen Interesse der deutschen Banken und Sparkassen im Bereich des kartengestützten Zahlungsverkehrs. Die EURO Kartensysteme GmbH konzentriert sich dabei insbesondere auf zentrale Aufgaben und Serviceleistungen, wie z.B. die MasterCard-Lizenzverwaltung, die Entwicklung von operationalen Sicherheitsstandards, Methoden der Missbrauchsbekämpfung sowie das Marketing für die girocard und ihre Prepaid-Bezahlfunktionen GeldKarte (kontaktbehaftet) und girogo (kontaktlos) sowie die weiteren Funktionen auf dem Chip.

Weitere Informationen unter www.girogo.de und www.GeldKarte.de/presse
 
Kontakte:

EURO Kartensysteme GmbH
Sandra Schubert
Marketing und PR
Tel.: 069 97945-4853
Fax: 069 97945-4847
E-Mail: sandra.schubert@eurokartensysteme.de
relatio PR
Nina Baum

Tel.: 089 210257-27
Fax: 089 210257-19
E-Mail: nina.baum@relatio-pr.de